Der regionale oder lokale Einkauf und seine Tücken

Die großen Online-Plattformen wie zum Beispiel eBay, Facebook und Google, bieten immer mehr Optionen an, um Waren oder Dienstleistungen lokal anbieten zu können. Die Zielgruppe dieser regionalen Marketingkanäle sind die Inhaber kleinerer Geschäfte, Restaurants und Handwerksbetriebe. Es soll immer einfacher werden, ganz lokal und stadtteilspezifisch seine Werbung zu schalten. Die technischen Voraussetzungen hierfür sind im Laufe der Jahre immer besser geworden, sodass nun mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit die aktuelle Position des Suchenden ermittelt werden kann. So erhält derjenige, der im Netz über sein Smartphone nach etwas sucht, genau die Angebote, die er in nur wenigen Schritten erreichen kann.

Anonymisierter Zugang für eine verbesserte Privatsphäre

Diese perfekt auf Bedürfnis und Position abgestimmten Angebote machen nicht jeden glücklich. Um diese Werbung zu unterbinden kann man mithilfe eines VPN für die nötige Anonymisierung sorgen. Für viele Nutzer ist dies inzwischen eine Frage der selbstbestimmten Nutzung und der persönlichen Freiheit. Einen anonymisierten Zugang auf seinem Endgerät herzustellen ist relativ einfach geworden, hier bieten Unternehmen wie NordVpn clevere Angebote, die sich auch von Laien leicht beherrschen lassen.

Großer Unterschied zwischen Smartphone und Heim-PC

Beim Heim-PC werden persönliche Daten „nur“ über den Browser weitergegeben. Die besuchte Webseite erhält somit nur Daten, die im Browser verfügbar sind. Dies ist eine relativ einfach zu kontrollierende Angelegenheit, auch der Umfang der Daten, die übertragen werden, ist deutlich geringer als bei einer Smartphone-App.

Es bleibt aber festzuhalten, dass neben all den Befürchtungen auch eine Menge Vorteile für den Nutzer entstehen. Die lokalen und regionalen Marketingmaßnahmen helfen ihm dabei, genau das zu finden, wonach er sucht, und den lokalen Unternehmen bietet es eine völlig neue Möglichkeit, sich potenziellen Neu-Kunden zu präsentieren. Wer die Vorteile nutzen will, muss sich den Diensten öffnen, wem die Privatsphäre heilig ist, dem sei der VPN ans Herz gelegt. Es ist wie so oft eine sehr persönliche Entscheidung, die man hier zu treffen hat.