Wie sieht das Internet von morgen aus?

Um es kurz zu machen, wir wissen es nicht, so wie es niemand anders vorhersagen kann. Doch es gibt eine ganze Menge Spekulation und manche dieser Zukunftsszenarien zeichnen eine sehr düstere Vision vom Web 3.0. Die Gefahr, die nicht wenige Experten und Beobachter sehen, ist die zunehmende Monopolisierung des Netzes. Manch einer spricht sogar schon vom Zwei-Klassen-Netz, in der sich eine handvoll Unternehmen an die Spitze setzen und die Geschicke bestimmen. Die Unternehmen, die damit in Verbindung gebracht werden, sollten hinlänglich bekannt sein und wir werden sie in unserem heutigen Artikel auch nicht namentlich nennen. Stattdessen wollen wir hier und heute die Chance nutzen darzulegen, warum wir diese Befürchtungen für übertrieben und unbegründet halten.

Die Befürchtungen gab es schon immer

Diejenigen unter Ihnen, die schon länger im Netz aktiv sind, haben vermutlich noch eine Reihe von Unternehmensnamen im Gedächtnis, von denen es vor ein paar Jahren ebenso hieß, sie würden die Kontrolle und die Macht über das Netz übernehmen. Von diesen Unternehmen ist entweder keins mehr übrig oder sie sind auf eine so unbedeutende Größe geschrumpft, dass man sich fragt, wie das passieren konnte. Doch es ist passiert. Es ist immer passiert. Das Internet war schon immer ein Milliarden-Geschäft und hat damit natürlich eine große Anziehungskraft auf unternehmerisch denkende Menschen. Doch alle Versuche, es zu einer Art Monopol umzugestalten, sind gescheitert.

Es hat uns also die Geschichte gelehrt, dass diese Versuche stets ins Leere liefen, auch wenn es manchmal anders aussah. Diese schier unglaublichen Möglichkeiten von jedem einzelnen, aktiv auf die Inhalte und die Angebote des Internets einzuwirken, sorgen für eine stetige Veränderung der Lage. Es entstehen ständig neue Wege der Kommunikation, und bei einem gleichzeitig gestiegenem Bewusstsein für Manipulation und Irreführung ergibt sich immer ein Sog oder eine Kraft, die darauf aufmerksam macht. Unserer Meinung nach wird dies noch weiter zunehmen und es geradezu unmöglich machen, das Internet zu monopolisieren.